Damen

Spieltag Damen 19-01-19

Ein langer, anstrengender Heimspieltag mit versöhnlichen Ergebnissen

TV Todtnau – TV Hausach 3:2 (26:24, 21:25, 17:25, 25:22, 15:12)
TV Todtnau – TSV Alemannia Zähringen 2:3 (17:25, 25:20, 25:22, 14:25, 13:15)

Am Samstag, den 19. Januar, traten die Volleyballdamen des TV Todtnau das erste Spiel der Rückrunde in der heimischen Halle an. Mit einem fast vollen Kader von 11 Spielerinnen setzte sich die Mannschaft das Ziel, gegen den TV Hausach und den TSV Zähringen zu gewinnen.

Den ersten Satz gegen den weit gereisten Gegner aus Hausach konnte man recht knapp für sich entscheiden. Leider reichte die Konzentration für die beiden nächsten Sätze nicht, um zu gewinnen. Im vierten Satz fand man, auch durch sehr gute Angriffe der Mittelangreiferin Patricia Behringer, zurück ins Spiel. Mit Hilfe der Ersatzspielerinnen auf der Bank und dem tollen Einsatz der Diagonalspielerin Sarah Melch, welche einen ihrer ersten längeren Einsätze in der Mannschaft hatte, konnte man den Satz gewinnen. Mal wieder ein Tiebreak… Wie vergangene Spieltage bereits zeigten, liegt dem TVT der fünfte Satz. Mit Kampfgeist und lautstarker Unterstützung gewann man den letzten Satz.

Nun galt es im 2. Spiel gegen den TSV Alemannia Zähringen die Blamage des Hinspiels wett zu machen. Doch bereits in der Warmmachphase zeigten sich erste Unterschiede. Während Zähringen sich hoch motiviert zeigte, sah man den Damen der Todtnauer Mannschaft an, dass Kondition und Ehrgeiz nachließen. So startete man mit einer deutlichen Niederlage im ersten Satz. Die Mannschaft konnte die beiden nächsten Sätze durch einigen Kampfgeist gewinnen und im Block und Angriff unterstütze unsere größte Spielerin Vlasta Delic hierbei die Mannschaft. Mit dem Gedanken Zähringen locker schlagen zu können, ging man in den vermeintlich letzten Satz. Leider spielte auch hier wieder Kondition und Konzentration eine große Rolle. Viele Fehler bei den Angaben und im Angriff und eine Aufschlagsserie der Zähringer kosteten den Gewinn des 4. Satzes. Die nun mit vielen Fans aus der Herrenmannschaft und einigen Fastnachtsnarren gefüllte Tribüne, sowie die wiederum sehr starke Bank versuchten alles um die Mannschaft zu unterstützen. Leider konnte man aber nach einer recht guten Führung den 5. Satz nicht für sich entscheiden.

Ein sehr langer Spieltag mit insgesamt 10 intensiven Sätzen ging mit einem doch recht guten Gefühl zu Ende, da man in der Hinrunde noch klar gegen beide Mannschaften verloren hatte. Mit noch etwas mehr Engagement der Mannschaft, besteht durchaus die Chance solche Spieltage komplett zu gewinnen.

Für den TVT am Netz: Patricia Behringer, Vlasta Delic, Nadine Djordjevic, Angelina Eckert, Christina Hillger, Vera Janus, Sarah Melch, Britta Müller, Dorothee Thoma, Sabine Ückert, Theresa Wolk